Niederlage zum Saisonabschluss

Am letzten Spieltag musste die SG Winterberg/ Züschen eine herbe 4:0 Niederlage beim stark aufspielenden Gastgeber aus Medebach hinnehmen.

Bei schwülen Temperaturen zeigte sich die SG nicht von Ihrer besten Seite. Auch wenn einige Spieler fehlten und das Team mit Spielern aus der 2. Mannschaft aufgefüllt werden musste, stand trotzdem eine tatkräftige Truppe auf dem Platz. Das man sich so... geschlagen gibt, hätte man somit vorher nicht vorhersagen können. Das Spiel fing recht ausgeglichen an, wobei Medebach immer wieder versuchte, das Mittelfeld und die Abwehr unserer Spielgemeinschaft mit ihrem schnellen Kurzpassspiel zu durchbrechen. Das 1:0 erzielte der Gastgeber mit einem Distanzschuss vom rechten 16er-Eck, wobei Torhüter Jan Schäfer bei diesem Schuss keine Chance hatten. Vorher hatte Muhamed Abu Affan die Gelegenheit gehabt, die SG in Führung zu schießen, scheiterte jedoch am Mebebacher Keeper. Das Ergebnis wurde dann 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff mit etwas Schützenhilfe der SG noch auf 2:0 hochgeschraubt.

Nach der Pause ging dasselbe Spielchen weiter. Einzelne Versuche waren vorhanden, um die Abwehr des Vize-Meisters zu durchbrechen, doch in der 49.Minute waren es dann wieder die Medebacher, die nach wiederholter Hilfe das 3:0 erzielten. In der 85. Minute legten sie noch einen drauf zum 4:0 Entstand. In der letzten Minute hätte man noch etwas Ergebniskosmetik erzielen können, doch nach einer schönen Flanke vom eingewechselten Robin Geueke ging ein Flugkopfball von Soares Pinheiro aus kurzer Distanz neben dem Tor her.

Im Großen und Ganzen war der Sieg für Medebach völlig verdient, jedoch ist er um 2 Tore zu hoch ausgefallen. Auch merkte man, dass die Luft nach einer langen, aber auch sehr guten Saison raus war. An dieser Stelle auch noch mal ein großes Dankeschön an die Fans und Gönner, die uns in dieser Saison des Öfteren tatkräftig zur Seite standen und uns unterstützt haben.

- Quelle: Facebook -


2. Mannschaft steigt in B-Liga auf

Die SG Winterberg/Züschen II sicherte sich durch einen knappen 4:3-Auswärtserfolg beim FC Hilletal II die Meisterschaft in der HSK-Kreisliga C1 Ost und steht damit als Aufsteiger in die B-Liga fest. Die Mannschaft ist bei aktuell sechs Punkten Vorsprung vor dem letzten Spieltag nicht mehr vom Tabellenthron zu stoßen.

Die vor der Saison neugegründete Spielgemeinschaft feierte somit ihren ersten Meistertitel. Die SG-Reserve folgt damit dem VfL Giershagen II, Meister der HSK-Kreisliga C2 Ost, und BW Obersorpe, Meister der HSK-Kreisliga C West, in die B-Liga. Alle drei Teams treten nach Saisonende noch im Kampf um die inoffizielle HSK-Meisterschaft gegeneinander an. Ein Termin hierzu steht noch aus.

Der neue Meister der HSK-Kreisliga C1 Ost musste im bisherigen Saisonverlauf nur eine Niederlage einstecken und ließ zudem nur zwei weitere Mal bei Unentschieden Punkte. Das letzte Saisonspiel gegen den FC Assinghausen/Wiemeringhausen/Wulmeringhausen II kann die Mannschaft vor heimischer Kulisse nun genießen. In der Saison 2016|17 heißen die Gegner dann unter anderem RW Medelon, SV Deifeld oder SG Siedlinghausen/Silbach.

- Quelle: Facebook / Match-day -


Überzeugender 7:0 Sieg der A-Jugend zum Abschluss

In Züschen konnte die A-Jugend an die super Leistung vom letzten Spiel gegen Eslohe anknüpfen. Die Oberschledorner wurden sofort unter Druck gesetzt und so konnten wir uns direkt in der Anfangsphase Chancen erspielen. In der 10. Minute gingen wir dann durch Sebastian Butz 1-0 in Führung der einen abgewehrten Ball im Nachschuß versenken konnte. Das 2-0 durch Jan-Niklas Butz ließ auch nicht lange auf sich warten, der eine schöne Einzelleistung mit einem Schuß von 16 Metern vollendete. In der 25. Minute viel das 3-0 erneut durch Jan-Niklas Butz, der nach einem wunderschönen Angriff über die linke Seite und einem Querpaß von Hannes Goldkuhle den Ball nur noch über die Linie drücken brauchte. Mit derFührung im Rücken ließen die Jungs jetzt etwas nach, sodaß Oberschledorn besser in Spiel kam und sich auch einige Torchancen erspielen konnte, die aber überhastet vergeben wurden, oder unser Torwart Jannek Krause der wieder eine ganz sichere Leistung bot konnte die Bälle halten. Kurz vor der Pause erziehlte Hannes Goldkuhle nach einem schnell vorgetragenen Konter das 4-0. Nach der Pause haben die Jungs den Ball schön durch die Reihen laufen lassen, da die Oberschledorner doch jetzt die Köpfe hängen ließen. Es vielen dann noch drei weitere Tore durch Lukas Dollberg, der einen Freistoß versenken konnte, Gero Lange mit einem schönen Linksschuß ins lange Eck und Ian Diemel mit einem abgefälschten Schuß. Zum Abschluß der Saison war es ein überzeugender Sieg, der uns erstmal wieder die Tabellenführung einbrachte. Jetzt müssen wir bis Samstag warten wie das Spiel Bödefeld gegen Fredeburg ausgeht. Bei einem Unentschieden oder einem Sieg von Bödefeld könnten wir tatsächlich Meister in der Kreisliga A Ost/West werden. Hätte mir vor der Saison einer gesagt, das die Rückrunde so erfolgreich verlaufen sollte, mit der Zusammenlegung der Kreise Brilon und Meschede, ich glaube ich hätte ihn für verrückt erklärt. Mann muß wirklich vor der jungen Mannschaft den Hut (die Kappe) ziehen, was sie da geleistet hat. Auch wenn es mit der Meisterschaft nicht klappen sollte, haben sie sich trotzdem eine ordentliche Abschlussfeier verdient. Im nächsten Jahr bleibt die Mannschaft komplett zusammen. Daniel Pinheiro der die ganze Rückrunde verletzt war kommt zurück und ein sehr guter Spieler aus Marokko hat sich uns angeschlossen. Die Aussichten für nächstes Jahr sind also gar nicht mal so schlecht.

- Werner Butz -


Jahresbericht der Fitnessgruppe 2015

Die Teilnehmerzahl ist momentan etwas zurückgegangen. Obwohl durchaus einige neue Mitglieder dazu gekommen sind. Trainingszeiten sind montags von 20 Uhr bis 21.30 Uhr. 

Weiterhin haben folgende Mitglieder dieses Jahr das NW-Abzeichen in Gold abgelegt:

Iris Reuter, Julia Brieden, Anja Krause, Reinhilde Luge, Heike Chust, Marion Tielke, Jutta Kleinsorge, Anette Wegener und Karola Dabrock. 

Im Sommer haben wir erstmals die Abnahme des Laufabzeichens des DLV durchgeführt. Die Abnahme erfolgte im Rahmen des Saisonstarts der Fußballer  auf dem Sportplatz  im August. Folgende Teilnehmer haben das Abzeichen in Gold erhalten: 

Silvia Lange, Gero Lange, Nico Jahndel, Jan Oberließen, Mario Steinhausen und Marcel Peis.

Das deutsche Sportabzeichen haben in diesem Jahr folgende Sportler erworben:

Heike Chust, Philipp Dabrock, Lukas Dabrock, Karola Dabrock, Joline Gessenhardt, Antonia Goldkuhle, Franziska Goldkuhle, Heiko Heinrich, Dirk Jahndel, Nico Jahndel, Jonas Klauke, Georg  Lange, Philipp Kleinsorge, Jutta Kleinsorge, Jan Oberließen, Lisa-Marie Theelke, Marion Tielke und Anette Wegener.  

Der geplante Workshop mit Marion Müller von der Sportschule Kaiserau ist leider aus terminlichen Gründen ausgefallen. Ich hoffe in 2016 eine Alternative anbieten zu können. Informationen hierzu, so wie die neuen Termine für das Sportabzeichen werden ab April auf der Homepage des TuS Züschen veröffentlicht oder können bei mir erfragt werden.

Jutta Kleinsorge Tel. 02981/2229. E-Mail : jklzue@web.de